SAPIO ERGO SUM: VIENNA FOOD WEEK

WebpageBackground_21sept_1228x700

DIESE WOCHE FÄNGT DIE VIENNA FOOD WEEK AN!

 

Von 2. bis 4. Oktober 2015 findet in der Marx Halle das  Street Food Event Wiens statt.

Unter dem Motto “Sapio ergo sum – Ich schmecke, darum bin ich” präsentieren  an drei Tagen am VIENNA FOOD FESTIVAL neben den besten Food Trucks wie Wrapstars oder Hy-kitchen auch prominente Köche wie Peter Zinter (Slow Taco), Christian Petz, Edi Dimant (Mochi) und viele weitere, ihre Interpretationen von Street Food. Ausgesuchte Lebensmittelmanufakturen ergänzen das kulinarische line-up mit einer Vielzahl von Ständen. Natürlich darf auch eine innovative Selektion von Wein, Bier und nicht-alkoholischen Getränken fehlen. Eine Wiener Wasser Bar sorgt für kostenlose Grundversorgung mit flüssiger Nahrung!

Das Rahmenprogramm garantiert mit Koch-Shows, dem Rezeptewettbewerb „GUSTO Kuchen Challenge“ und Workshops für Abwechslung. Für Wohlfühl-Ambiente in der Marx Halle sorgen unsere Partner wie Möbeldepot!

 

FOOD TRUCKS, POP-UP RESTAURANTS, MARKTPLATZ UND DRINKS

 

Koch-Shows
DIY Upcycling Workshops von Maker Austria
Slow Taco mit Peter Zinter
Christian Petz
Neni
Mochi
Hy-Kitchen
Wrapstars
Anna´s Bio-Bike
Adi Bittermann
Austrian Food Trucks
Erwin Gegenbauer
VFF-Signature Drink von Pohorec/Gölles/Reisetbauer
Marco Simonis
Thum & Gugumuck
Arche Noah
Beer Store Vienna
Bierfracht
Cook & Shake
Brew Age
und viele mehr…

 

SPONSOREN UND MEDIENPARTNER

 

http://derstandard.at/
http://www.gusto.at/
http://www.wien.info/
https://www.resmio.com/

http://www.marxhalle.at/
http://www.hey-u.com/

 

Fr. 02. – So. 04.10.2015
Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien

Öffnungszeiten:
Fr. & Sa. von 12:00 – 22:00 Uhr
So. von 11:00 – 18:00 Uhr

Ticketinfos:
1-Tagesticket: € 5,-
3-Tages-Festivalpass: € 10,- inkl. Goodie
erhältlich vor Ort.

Continue Reading

Ist der Frühling da? — La primavera è alle porte?

Vor zwei Wochen Schnee aber letztens…

Due settimane fa neve ma in questi giorni…

 

Vor zwei Wochen habe ich euch gezeigt, was während meines Spazierengangs auf den Steinhof zu sehen war. Alles weiß, viel Schnee in Wien und fröhlicher Kinder, die am Steinhof Schneemänner bauen durften.

Gestern war ich aber bei Freunden wieder und ich habe von Brigitte & Domenico ein Geschenk bekommen: tolle Essorangen aus Kalabrien! … bei ihnen hat man das Gefühlt, dass der Frühling schon da ist. 🙂 Bergamotten und Zitrone sind überall im Geschäft.

Qualche settimana fa vi mostravo le immagini della mia paseggiata sullo Steinhof. Tutto imbiancato, tanta neve e bimbi a giocare su slittini e far pupazzi di neve.

Ieri sono andata a trovare degli amici, Brigitte & Domenico, di ritorno dalla Calabria con agrumi dalle forme più disparate .. da loro si respira aria di primavera tra bergamotti e limoni sparsi per il negozio.

Wo sind Sie zu finden? Bei Casa Caria, in dem neuen Geschäft in der Schottenfeldgasse 48A sind diese tolle rare Zitrusfrüchte zu erwerben!

Dove le trovate? Nel nuovo negozio di Casa Caria, nella Schottenfeldgasse 48A.

Einige von diesen singulären Zitrusfruchsorten sehen so aus:

Ecco alcune delle arance che mi hanno regalato:

Foto 2 (2) Foto 3 (2) Foto 4 (2)

--------------------------------------------- 

Casa Caria
Schottenfeldgasse 48A – 1070 Wien

INFO: http://www.casacaria.com/

——————————————–

Öffnungszeiten Shop
Dienstag - Freitag:11-19 Uhr
Samstag: 10-14 Uhr
----------------------------------
Apertura al pubblico:
Ma - Ve: ore 11-19
Sa: ore 10-14


casa caria - dez 2014 (1) 
 



casa caria - dez 2014 (2) 
 


casa caria - dez 2014 (3)
 
 
Continue Reading

Nachhaltiger Urlaub in Apulien mit “Tour nel Sud”

Nach den CSR-Tage während der Ferien Messe in Wien, dachte ich daran, dass es gehörigpassend sei, ein mir am Herzen liegendes Projekt zu präsentieren, welches meine Region Apulien, seinen Tourismus und, warum nicht, seine gute Weine, vorstellt.

Ich bin sehr erfreut über dieses Projekt zu erzählen, das Apulien als nachhaltiges Tourismusziel fördert.

 Das erste online Booking Apuliens für nachhaltigen Urlaub

Das erste online Booking Apuliens für nachhaltigen Urlaub

VS: Wer seit ihr und wie heißt eures Projekt?

Wir sind Francesco, E-Tourism und Online Marketing Expert, und Alberto, Informatikingenieur. Unser Projekt heißt „TourNelSud Green Holidays“, das für uns die richtige Mischung zwischen Innovation und Einzigartigkeit darstellt, welches dazu dient ein neues Modell vorzuschlagen, um in Apulien Tourismus zu machen und zu wirtschaften. In der Absicht das erste online Booking Apuliens anzubieten und das Incoming in der Region anzukurbeln, ermöglicht das Startup seinen Websitebesucher unterschiedliche Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Damit kann der Besucher seinen nachhaltigen Urlaub bewusst gestalten, und nur Reiseveranstalter auswählen können, die CSR in ihrem Betrieb umgesetzt haben.

VS: Welchen Background hat das Team und wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

Unsere Leidenschaft fürs Erlebnistourismus hat uns dazu gebracht, zum einen nachhaltige Incoming-Modelle als Touristen zu suchen, zum anderen die Modelle zu analysieren, die innovativ und sehr erfolgreich in Deutschland, Niederlande, Australien und Frankreich umgesetzt sind. Unsere Vision war diese Modelle in Apulien zu implementieren, und eventuell in den Grenzregionen zu erweitern. Dadurch vermitteln wir ein gebietsspezifisches Tourismuserlebnis, bieten wir öffentliche Verkehrsmittel mit geringen Umweltwirkungen, und arbeiten nur mit  Dienstleistungsanbieter, die unser Gebiet schützen wollen.

VS: Was bedeutet in der jetzigen Situation ein Startup in Süditalien zu begeben? Mit einer Metapher den Begriff zu erklären, ist ein Startup eine Raupe, die zum Schmetterling wird. In welcher Phase befindet ihr und welche sind eure Ziele?

Du hast es erfasst! Es ist sicher nicht einfach in der aktuellen wirtschaftlichen Situation ein Startup zu gründen, man muss einige Ressourcen investieren, und bis zu 10-12 Stunden am Tag arbeiten. Heutzutage gleichen Geldmangel sich mit Talent, dem Know How, strategischen Partnerschaften, Crowdfunding Kampagnen und Social Media Aktivitäten aus.

Nach zwei Jahren intensiver Recherchen sind wir mit dem Projekt losgegangen. “Tournelsud.com Green Holidays” wird zwar nicht kurz als das Leben einer Raupes. Ab Februar 2014 treten wir in dem apulischen Incoming-Tourismus Markt auf. Mit der Zusammenarbeit eines guten Netzwerks an Reiseveranstaltern können wir Ökounterkünfte, typische lokale Menüs, Food Tours, Fremdenführerinnen und Fahrradmiete anbieten.

VS: Francesco, erzähl mehr über die Webseite und das E-Commerce Projekt.

Über das Webportal www.tournelsud.com wollen wir alle Auslandsbesucher ansprechen, die Apulien und die Mittelmeerregionen besuchen. Wir bieten innovative Dienstleistungen wie das Online Booking von Zimmern in Öko- Beherbergungsbetriebe, und kulturellen ÖkoTours an. Darüber hinaus ist es möglich, bei den lokalen Restaurants und  regionale „Null-Kilometer“ Menüs zu bestellen. Mit diesem Angebot wollen das Startup und die Partners eine autonome „Green Community“ gründen, in der die Reiseveranstalter sowohl die lokale Gemeinschaft und als auch die Touristen sensibilisieren, damit nur nachhaltigen Qualitätsprodukte angeboten werden können.

This slideshow requires JavaScript.

 

VS: Österreich liebt Italien sehr, seine Kultur, wie auch seine Gastronomie und Weine. Bietet ihr auch etwas im Bereich Önogastronomie?

Apulien ist in der “Top Ten Wine Travel Destination in The World 2013” als wichtiges Weintourismus Destination verzeichnet. Wir glauben daran, dass die gastronomische Tradition der Tourismuswirtschaft in Apulien und ganz Süditalien eine Chance gibt.

2014 werden wir Wine Tours, Food Tours und Cooking Classes an Touristen, Einheimischen und alle Apulienfreunden anbieten.

Schließlich kann Apulien viel anbieten. Mit Tour nel Sud ist es möglich Apuliens Vielfalt in einer authentischen und nachhaltigen Weise zu erleben.

Und du, warst du schon mal in Apulien?

Continue Reading

Erntedankfest am Heldenplatz 2013 – “Festa del ringraziamento” a Heldenplatz

Thanksgiving Day auf österreichisch

Was in Amerika als “Thanksgiving Day” gekannt ist, ist im deutschsprachigen Raum als “Erntedankfest” genannt.

In Österreich wird Erntedank in jeder Region und nach vorherrschender Art der Landwirtschaft gefeiert, und diese Fest kann entweder im September oder Oktober stattfinden. Da es sich um eine Fest der christlicher Tradition handelt, bevorzugt die katholische Kirche in städtischen Gebieten den ersten Sonntag im Oktober. Laut Tradition wird nach der Ernte im Herbst von Gläubiger Gott für die Gaben der Ernte danken.

Zur typischen dekorativen Darstellung gehören Feldfrüchte, Getreide und Obst. Andere Produkte, die auch als Gaben bezeichnet sind, kommen dazu: Mehl, Honig und Wein.

Heimisch kaufen

Nach dem Motto “Regional. Saisonal. Genial!” bedanken sich sich Österreichs Land- und Forstwirte jährlich für die eingebrachte Ernte. Die tägliche Arbeit wird durch ihre Produkte präsentiert: hochwertiger Lebensmittel, die die Kulturlandschaft entsprechen. Zwischen Tradition und Volkskultur ist die Botschaft dieser Fest klar: heimisch kaufen sorgt dafür, dass diese wichtigen Aufgaben auch weiterhin erfüllt werden.

Die GENUSS REGIONEN ÖSTERREICH bieten ihre Erzeugnisse an – vom Bregenzerwälder Alp- und Bergkkäse bis zu den Neusiedlersee Fischen.

Blasmusikkapellen begleiten diese kleine Reise auf dem “Marktplatz der Wiener Landwirtschaft“, am „Wiener Heurigen“ oder am Heumilch-Standl. Sieben großen Ständer mit der Direktvermarkter-Betriebe bieten heimische Produkte mit allen Sinnen an.

Lageplan - Piantina
Lageplan – Piantina

Das Programm für Samstag und Sonntag

Letztes Jahr:

http://www.youtube.com/watch?v=k545jD1c6VU

Erntedankfest 2013

Wann: 7. und 8. September 2013

Sa: 10:00 – 19:00 Uhr

So: 10:00 – 18:00 Uhr

Wo: Heldenplatz – 1010 Wien

“Festa del ringraziamento” a Heldenplatz

Thanksgiving Day all’austriaca

Quello che in America è conosciuto come “Thanksgiving Day” nei paesi di lingua tedesca si chiama “Erntedankfest”, letteralmente “festa di ringraziamento per la raccolta dei frutti della terra” (nda).

In Austria il ringraziamento per la la raccolta viene festeggiato in maniera diversa a seconda della regione e delle tradizioni agricole nei mesi di settembre o di ottobre. Trattandosi di una festa di origini cristiane la chiesa cattolica preferisce la celebrare di questa festa almeno nelle città nella prima domenica di ottobre. Secondo la tradizione dopo la raccolta in autunno i credenti ringraziano Dio per i doni della terra.

Le tipiche decorazioni che accompagnano la festa sono frutti della terra, cereali e frutta. Tra gli altri prodotti che figurano anche nei doni della terra anche la farina, il miele ed il vino.

Comprare locale

Al suon di “Regionale. Stagionale. Geniale!” il settore agricolo e forestale austriaco ringrazia ogni anno per il raccolto effettuato. Il lavoro giornaliero si presenta attraverso i suoi prodotti: prodotti alimentari di qualità che testimoniano la cultura del territorio. Tra tradizione e cultura popolare il messaggio della festa è chiaro: comprare prodotti locali provvede a fare in modo che questo lavoro sia portato avanti nel tempo.

La GENUSS REGIONEN ÖSTERREICH offre la sua produzione dal formaggio di montagna dei boschi di Bregenz in Voralberg fino al pesce del Neusiedlersee nel Burgenland.

Bande musicali accompagnano in questo breve viaggio tra il “Mercato dell’agricolura viennese”, nelle Heurigen viennesi per finire allo stand del latte. Sette grandi stand con aziende di produzione propria di vendita diretta offrono prodotti locali per deliziare tutti i sensi.

Ecco il programma per sabato e domenica

Erntedankfest 2013

Quando: 7 e 8. Settembre 2013

Sa: 10:00 – 19:00

Do: 10:00 – 18:00

Dove: Heldenplatz – 1010 Wien (1 distretto)

 

Continue Reading

“KULTUREN BITTEN ZU TISCH”

Kochen ist auch Kultur. “Kulturen bitten zu Tisch” 2013

26 Länder kochen zu fairen Preisen für den Dialog zwischen den Kulturen auf. Am UNESCO- Welttag für interkulturellen Dialog laden 26 Nationen zu landestypischer Kulinarik, Kultur und Kunst ein. Traditionelle Tänze und Musik der jeweiligen Länder werden neben landestypischen Speisen präsentiert.

23. Mai 2013 – 16 – 22 Uhr

Sigmund Freud Park – 9. Bezirk – Rooseveltplatz, Eintritt frei

"Kulturen bitten zu Tisch" - Unesco Welttag - www.wpfdc.at
“Kulturen bitten zu Tisch” – Unesco Welttag – www.wpfdc.at

Mehr Infos unter der Webseite “World Public Forum Dialogue of Civilisations”: www.wpfdc.at

Das Kochbuch 2012 ist unter hier zum downloaden.

Sigmund Freud Park (www.communications.co.at)
Sigmund Freud Park (www.communications.co.at)
Continue Reading